Publikationen

ledergerber diss
Whistleblowing unter dem Aspekt der Korruptionsbekämpfung
Zora Ledergerber

Korruptionsfälle bleiben meistens unentdeckt. Whistleblower sind oftmals das einzige Mittel, um solche Fälle ans Tageslicht zu bringen. Deshalb ist es wichtig, dass Personen, die an ihrem Arbeitsplatz Zeugen von Missständen werden und diese melden genügend vor Vergeltungsmassnahmen geschützt werden.
Stämpfli Verlag, Bern 2005. ISBN 978-3727206955.

donato
Whistleblowing: Handlungsempfehlungen für eine nutzenstiftende Umsetzung in deutschen börsennotierten Unternehmen
Jessica Donato

Die bestehenden Kontroll- und Überwachungsmechanismen in deutschen börsennotierten Unternehmen sind unzureichend. Whistleblowing-Systeme helfen, Missständen frühzeitig zu entdecken und rufschädigende Skandale zu vermeiden.
Peter Lang Verlag, Frankfurt 2009. ISBN 978-3631595596

lehne
Wirksame Korruptionsprävention durch Einsatz anonymer Hinweisgebersysteme am Beispiel deutscher Krankenhäuser
Martin Lehne

Am Beispiel deutscher Krankenhäuser wird gezeigt, wie Hinweisgeber- bzw. Whistleblowingsysteme als Compliance Instrument zur anonymen Meldung von korrupten Handlungen Korruption verhindern können.
VDM Verlag Dr. Müller 2009. ISBN 978-3639118599.

briegel
Einrichtung und Ausgestaltung unternehmensinterner Whistleblowing-Systeme
Torsten Briegel

Illegales oder unethisches Verhalten hat sich in den letzten Jahren für Unternehmen zu einem unkalkulierbaren Risiko entwickelt. Viele Unternehmen sind dazu übergegangen, den damit verbundenen Risiken mit stark formalisierten Compliance-Programmen entgegenzuwirken. Ein für die Um- und Durchsetzung dieser Programme noch vergleichsweise selten genutztes Mittel ist die systematische Einbindung der Mitarbeiter zur Aufdeckung illegalen oder illegitimen Verhaltens, das sogenannte Whistleblowing.
Schriftenreihe der HHL – Leipzig Graduate School of Management 2009. ISBN 9783834916068.

rohde
Eine Hotline allein ist noch kein Whistleblowing-System
Björn Rohde-Liebenau

Risikofrüherkennung ist eine aktuelle Compliance- Anforderung. Ohne Insider-Informationen lassen sich interne Risiken oft gar nicht oder zu spät aufklären. Es liegt im Interesse des Unternehmens, Informationen über bedeutsame Planabweichungen und schwerwiegende Missstände systematisch aufzunehmen, auszuwerten und wo nötig Konsequenzen zu ziehen.
Betriebs-Berater, 10.11.2008