Links

Internationale Handelskammer

Die Whistleblowing Richtlinien der Internationalen Handelskammer unterstützen Unternehmen bei der Einführung von Whistleblowing Regelungen und Prozessen.

UN Global Compact

Die freiwillige UN-Global-Compact-Initiative verfolgt 10 Prinzipien, unter anderem im Bereich Korruptionsbekämpfung. Die Schweizer Unterzeichnerfirmen haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.

Transparency International

Die Business Principles der weltweit tätigen Anti-Korruptionsorganisation Transparency International erleichtern Unternehmen jeglicher Grösse das Einführen von Anti-Korruptionsmassnahmen und internen Meldedispositiven.

Entwicklung in der Schweiz

Der Bundesrat überlegt sich die Einführung eines besseren Schutzes bei missbräuchlicher Kündigung. Allgemeine Informationen über das Gesetzgebungsprojekt „Whistleblowing“ finden sich hier. Unternehmen werden strafrechtlich belangt, falls ein Korruptionsfall auftritt und ihnen ein Organisationsmangel vorgeworfen werden kann.

Sarbanes-Oxley Act (SOX)

Der amerikanische Sarbanes-Oxley Act (SOX) mit weitreichenden Whistleblowing Bestimmungen gilt für alle Unternehmen weltweit, die an einer US Börse kotiert sind oder eine Einheit einer solchen US-Aktiengesellschaft bilden.

Public Concern at Work

Public Concern at Work (PCaW) ist eine 1993 gegründete Whistleblowing-Organisation mit Sitz in London mit einer informativen Website.

Association of Certified Fraud Examiners

Sie belegt in ihrem Report to the Nation 2012, dass Unternehmen jährlich 5 Prozent ihres Umsatzes durch Wirtschaftskriminalität verlieren. Dieser Verlust kann durch interne Meldesysteme minimiert werden.

Gefahrenbarometer 2010

Das Gefahrenbarometer 2010 empfiehlt, dass interne Whistleblowing Systeme als Teil der Corporate-Compliance-Regelungen eingeführt werden sollten.