Sichere Kommunikation

von ethischen Risiken

Angebot und Leistungen

Integrity Line GmbH unterstützt Unternehmen, die öffentliche Hand und internationale Organisationen bei der Einführung und dem Betreiben von geeigneten internen Meldekanälen. Neben den verschiedenen Hinweisgebersystemen bietet Integrity Line zusätzlich die entsprechende Beratung bei der Auswahl, der Kommunikation und dem Abarbeiten der eingehenden Meldungen. 

Integrity Message Service

Der Integrity Message Service ermöglicht einen Dialog per Telefon zwischen dem Hinweisgeber und dem Bearbeiter der Meldung, falls gewünscht auch anonym. Der Integrity Message Service kann in allen Sprachen betrieben werden und ist für den Hinweisgeber 24/7/365 von allen Standorten weltweit kostenlos erreichbar.

Integrity Plattform

Die Integrity Plattform ist ein internes System zur online Meldung von Missständen. Die sichere webbasierte Plattform ermöglicht Hinweise in allen Sprachen, 24/7/365 und von jedem Standort der Welt, falls gewünscht auch anonym.

Überblick

Integrity Ombudsoffice

Integrity Line Anwälte stehen persönlich, per E-Mail oder per Telefon als erste Anlaufstelle für Hinweise zu Missständen zur Verfügung. Sie nehmen erste Abklärungen vor und wirken als Vermittlungs- und Mediationsinstanz zwischen Hinweisgeber und Unternehmen. Die Hinweise werden vertraulich behandelt und unterstehen dem Anwaltsgeheimnis.

Compliance Beratung

Integrity Line schöpft aus langjähriger Erfahrung im Bereich Compliance und Hinweisgebersysteme. Integrity Line Experten beraten bei der Integration und Kommunikation von internen Hinweisgebersystemen sowie bei datenschutzrechtlichen Abklärungen, welche damit verbunden sind.

Die Integrity Plattform

Die Integrity Plattform ist eine sichere, web-basierte Lösung für interne Meldungen von Missständen. Die Plattform ermöglicht Hinweise in allen Sprachen, 24/7/365 und von jedem Standort der Welt. Auch bei anonymen Meldungen ist eine Kommunikation mit dem Hinweisgeber möglich.
Null

VERTRAUEN AUFBAUEN , HINWEISGEBER SCHÜTZEN , Ethisches handeln fördern

Über Integrity Line

Integrity Line vereint über sechs Jahre Erfahrung und Expertise in der Einführung von Hinweisgebersystemen in über 90 Ländern.

iNTEGRITY lINE GmbH

Das Unternehmen mit Sitz in Zürich wurde 2009 von Dr. Zora Ledergerber gegründet und ist spezialisiert auf die Einführung und das Betreiben von sicheren internen Meldesystemen für Hinweise zu Missständen. Integrity Line unterstützt Unternehmen, die öffentliche Hand und internationale Organisationen bei der  Einführung und dem Betreiben von geeigneten internen Meldekanälen. Alle Integrity Line Systeme entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards und erfüllen die Anforderungen der weltweiten Datenschutzvorgaben. Das Ziel von Integrity Line ist es, den individuellen Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden und neben den sicheren Meldekanälen eine umfassende Beratung zu allen Fragen rund um das interne Melden von Missständen anzubieten. Alle eingehenden Daten werden auf sicheren Integrity Line Servern in der Schweiz gespeichert.

  • Datenschutz
  • Datensicherheit
  • Vertraulichkeit

Integrity Line hat relevante Erfahrung im weltweiten Rollout von Hinweisgebersystemen unter Berücksichtigung der verschiedenen nationalen Datenschutzbestimmungen, wie beispielsweise länderspezifische Restriktionen in Bezug auf anonyme Meldungen sowie auf erlaubte Inhalte von Meldungen. Detaillierte Datenschutzabklärungen kann Integrity Line, in Zusammenarbeit mit internationalen Anwaltskanzleien, auf Anfrage übernehmen.

Das Integrity Line Hinweisgebersystem ermöglicht das datenschutzkonforme Bearbeiten und Verwalten der eingehenden Meldungen. Das System ist so flexibel, dass der Bearbeitungsprozess und die einzelnen Berechtigungen der Bearbeiter je nach Land angepasst werden können. Für spezifische Länder können angepasste Module für Informations-, Berechtigungs- und Freigabeverfahren aktiviert werden.

Die Kundendaten liegen auf sicheren Integrity Line Servern, welche sich ausschliesslich in der Schweiz befinden.

Mehrere IT Audit Abteilungen von Integrity Line Kunden sowie Wirtschaftsprüfungsunternehmen haben die Integrity Systeme auditiert und mit Penetration Tests überprüft. Diese Tests hat das System erfolgreich bestanden. Die hohe Verschlüsselung der Daten garantiert einen State-of-the-Art Sicherheitsstandard.

Die Integrity Plattform ist nach höchstmöglichem Standard im Bereich Verschlüsselungstechnik (Datenübertragung und –zugriff) programmiert. Um die Vertraulichkeit der Meldungen sicherzustellen, werden alle sensitiven Informationen verschlüsselt. Dies verunmöglicht die Einsichtnahme durch unbefugte Dritte und den Server-Administrator.

Verschlüsselt wird nach einem striktem „need-to-know“-Prinzip. Benutzer, die keine Berechtigung auf einen Fall haben, erhalten auch keinen kryptografischen Zugriff auf diesen Fall. Unter anderem dadurch ist die Vertraulichkeit der gespeicherten Meldungen jederzeit garantiert.

Aktuelles

Neuigkeiten zu Integrity Line und aktuelle Diskussionen rund um die Themen Whistleblowing und Hinweisgebersysteme.

Aktuelles
Eine Sichere Verbindung Aufbauen

Ihr Team

Die Ansprechpartner im Team von Integrity Line
Dr. Zora Ledergerber
CEO


Sabine Stöhr
Senior Project Manager

Lorenzo Trevisiol
Senior Project Manager

Martin Margesin
Information Technology Coordinator
Maja Bosshart
Accounting and Operations

Offene Stellen

Integrity Line vergrössert regelmässig das Team, werden Sie ein Teil von Integrity Line!

Stellenausschreibungen
Risiken Erkennen

Häufig Gestellte Fragen

Hier finden Sie erste Antworten zu den Fragen, welche häufig zu internen Hinweisgebersystemen gestellt werden. Die Experten bei Integrity Line beraten Sie gerne zu Ihren weiteren Fragen.
Was sind die Vorteile von internen Meldesystemen?

Ein internes Meldesystem gilt als Frühwarnsystem zur Vermeidung von Missständen und als Grundlage für ein erfolgreiches Risikomanagement. Die meisten Hinweisgebenden wenden sich zuerst an eine interne Instanz. Durch gute interne Kanäle werden Meldungen an externe Stellen und die daraus resultierenden Reputationsschäden vermieden.

Hinweise von Mitarbeitenden sind das beste Mittel, um Corporate Fraud aufzudecken. Firmen und Organisationen verlieren rund 7% ihres jährlichen Umsatzes durch Vermögensdelikte. 56% dieser Fälle werden durch interne Hinweise aufgedeckt.

Brauchen wir ein Meldesystem?

Alle Firmen, die an einer US Börse kotiert oder Einheit einer börsenkotierten US Aktiengesellschaft sind, brauchen ein internes Meldesystem, das vertrauliche und anonyme Meldungen zulässt. In der Schweiz riskiert eine Firma eine Busse von bis zu 5 Millionen Franken, falls ein Korruptionsfall auftaucht und der Firma vorgeworfen werden kann, dass sie nicht alle erforderlichen und zumutbaren organisatorischen Vorkehrungen getroffen hat, um die Tat zu verhindern (Art. 102 StGB). Was "alle erforderlichen und zumutbaren organisatorischen Vorkehrungen" genau heisst, ist nicht weiter im Detail definiert.

Sicher ist, dass ein internes Meldesystem als positiver Faktor gewertet wird, wenn ein Gericht über die Höhe einer allfälligen Busse entscheidet.

Werden wir mit Meldungen überflutet?

Mit einem internen Meldesystem erhalten Sie im Jahresdurchschnitt 8 Meldungen pro 1000 Mitarbeitende. Falls Ihre Firma 5000 Mitarbeitende beschäftigt, müssen Sie mit rund 40 Meldungen pro Jahr rechnen, ungefähr 3 bis 4 pro Monat.

Ein solches System kostet nur und bringt doch nichts?

Durchschnittlich verliert eine Firma rund 7% ihres Umsatzes aufgrund von Wirtschaftsdelikten wie Betrug, Unterschlagung oder Korruption. Bei einem jährlichen Umsatz von 100´000 Mio CHF ergibt dies einen Verlust von 700 Mio CHF pro Jahr.

Falls nur schon 10% dieser Delikte dank internen Hinweisen aufgedeckt und vermieden werden, können 70 Mio CHF jährlich eingespart werden. Ein internes Meldesystem kostet weniger als eine Promille dieses Betrages pro Jahr. Damit zahlen sich die Einführung und der Unterhalt dieses Meldesystems mehr als aus.

Wir betreiben bereits eine Helpline. Was nun?

Bereits bestehende Anlaufstellen wie Helplines oder Ombudsstellen lassen sich einfach in die Integrity Plattform integrieren.

Die Integrity Plattform bietet eine einfache und sichere zusätzliche Form der Kontaktaufnahme und der Kommunikation zwischen Hinweisgeber und Firma. Sie ist ein ausgezeichnetes Daten- und Risikomanagement Tool, mit welchem Statistiken zu verschiedensten Daten erstellt werden können, zum Beispiel in welchem Land am meisten Vorfälle gemeldet werden oder welche Art von Delikten am häufigsten vorkommt.

Sollen wir anonyme Meldungen zulassen?

Bei einer vertraulichen Meldung kennt nur eine Person oder ein begrenzter Personenkreis die Identität des Hinweisgebers und diese wird nicht weiter mitgeteilt. Bei einer anonymen Meldung ist die Identität der meldenden Person niemandem bekannt. Der Nachteil bei anonymen Meldungen liegt normalerweise darin, dass keine Kommunikation zwischen dem Hinweisgeber und der Firma möglich ist. Dies macht es schwierig, den Vorfall umfassend abzuklären. Zum Beispiel, wenn wichtige Information fehlen, die nur durch eine Nachfrage bei der meldenden Person eingeholt werden können.

Deshalb bieten alle hier vorgestellten Systeme die Möglichkeit einer Kommunikation zwischen Hinweisgeber und Firma an. Erfahrungsgemäss reduziert sich die Anzahl anonymer Meldungen, sobald die Mitarbeitenden das Vertrauen aufbauen konnten, für einen Hinweis nicht bestraft zu werden.

Ressourcen

Auf der Ressourcenseite finden Sie eine Reihe von nützlichen Links und weiterführende Informationen.

Mehr Ressourcen

Referenzen

Wir begleiten Kunden jeglicher Grösse aus allen Wirtschaftsbereichen von internationalen Konzernen bis hin zu lokalen Behörden
Finanzinstitute
200'000
POTENTIELLE HINWEISGEBER
  • 25 LÄNDER

  • 18 SPRACHEN

Öffentliche Verwaltung
5'000'000
POTENTIELLE HINWEISGEBER
  • 13 LÄNDER

  • 6 SPRACHEN

Sportverbände
190'000
POTENTIELLE HINWEISGEBER
  • 50 LÄNDER

  • 7 SPRACHEN


Industrie
180'000
POTENTIELLE HINWEISGEBER
  • 150 LÄNDER

  • 30 SPRACHEN

Pharma und Gesundheit
40'000
POTENTIELLE HINWEISGEBER
  • 25 LÄNDER

  • 17 SPRACHEN

Handelsunternehmen
100'000
POTENTIELLE HINWEISGEBER
  • 21 LÄNDER

  • 5 SPRACHEN

Kontakt